Akademie Delle und Lack - Michael Wernsdorfer

Schulungen

Modul 1

Dellentechnik und Spotrepair
Grundkurs

240 UE / 6 Wochen

Modul 2

Dellentechnik und Spot-Repair
Aufbaukurs

240 UE / 6 Wochen

Modul 3

Dellentechnik, Spotrepair und Aufbereitung
Expertenkurs

240 UE / 6 Wochen

Das Dellenentfernen ohne Lackieren gehört zu den innovativen Instandsetzungsmethoden (ugs. Smart-Repair) und wird heute als Reparaturmethode von Versicherungen und Auftraggebern gefördert. Der Beulendoktor lässt Dellen und Beulen aus dem Blech von Kraftfahrzeugen verschwinden, ohne dass Bauteile lackiert werden müssen. Hier trifft Innovation zusätzlich auf Effizienz, denn aufgrund der Kostenersparnis von bis zu 70% und der verhinderten Wertminderung des Fahrzeuges, zeigt sich diese Methode in allen Belangen oft als optimale Reparaturmethode.

Spot-Repair ist eine Smart-Repair-Methode für Lackschäden an Fahrzeugen. Kleine bis mittlere Lackschäden an der Karosserie werden punktuell (Punkt = Engl. Spot) ausgebessert – meist ohne Demontage der betreffenden Teile. Vorrangig werden mit dem Spot-Verfahren Bauteile, wie Stoßstangen, Außenspiegel und Kotflügel instandgesetzt.
Spezielle Farbmischsysteme für Kleinstmengen erlauben die größtmögliche Annäherung an die Originalfarbe. Ziel des Spot-Repair ist eine möglichst perfekte Instandsetzung mit minimalem Aufwand. Die Schulungsteilnehmer erlernen die Lackierung mittels spezieller Spraydosen. Das Spot-Repair-Verfahren ist schnell, effizient und kostengünstig.

Kunststoffreparatur
Bauteile aus Kunststoff, wie z. B. Stoßstangen oder Spiegelverkleidungen, neigen bei Beschädigungen zu Bruch- und/oder Rissbildung. Um einen Austausch dieser kostenintensiven Bauteile zu verhindern, wird die Reparatur geschult.